15.03.2019

Schlussdrittel der Saison beginnt in Ziegelheim

Zweidrittel der Saison 2018/2019 sind absolviert. Der HSV Bad Blankenburg hat sich mit einer eindrucksvollen Siegesserie an die Spitze der Thüringen-Liga gespielt. Der Vorsprung auf Verfolger Sonneberger HV ist nach dem gewonnenen Gipfeltreffen am vergangenen Samstag auf sechs Punkte angewachsen und erscheint auf den ersten Blick recht komfortabel.

Trotzdem gilt es die Konzentration hoch zu halten, denn der Zeitpunkt ist zu früh, um sich auf den sprichwörtlichen Lorbeeren auszuruhen. Am 19. Spieltag stehen die Lavendelstädter vor einer ganz besonderen Aufgabe. Die Mannschaft von Trainer Igor Ardan gastiert im hanballbegeisterten Wieratal beim LSV Ziegelheim.

Obwohl der HSV Bad Blankenburg das Hinspiel gegen den 10. der Thüringenliga deutlich mit 39:19 für sich entscheiden konnte, darf am Samstag ein heißer Tanz erwartet werden. Denn neben dem Ruf, über eine fantastische Anhängerschaft in der heimischen Wieratalhalle zu verfügen, hat der LSV Ziegelheim den zweitbesten Werfer der Liga in seinen Reihen. Dessen sind sich Bad Blankenburger bewusst. Genauso seriös wie vor jedem anderen Spiel bereiten sich die Kurstädter auf die Partie in Ziegelheim vor. Was den Support betrifft, haben die Bad Blankenburger auch einiges vorzuweisen. Um ihren HSV Bad Blankenburg bestmöglich zu unterstützen, machen sich sowohl die Trommler als auch der Fanclub „Die Schwarzataler Rasselböcke" mit auf den Weg in die Wieratalhalle.

Der Samstag in Ziegelheim verspricht also nicht nur spektakulären Spitzensport, sondern auch großartige Stimmung vor, während und nach dem Spiel. Zwei gewichtige Argumente am Samstag, dem 16.03.2019 nach Ziegelheim in die Wieratalhalle zu kommen und mit uns gemeinsam ab 17:30 Uhr lautstark unseren HSV Bad Blankenburg anzufeuern.