29.04.2019

Ein ganz besonderer „1. Mai“

Am „Tag der Arbeit" hält der HSV Bad Blankenburg etwas ganz Besonderes für seine Anhänger bereit: Das Endspiel des Thüringen-Pokals.

Über vier K.o-Runden haben sich die beiden Finalteilnehmer mit teils spektakulären sowie packenden Spielen für das Finale in der Bad Blankenburger Guts Muths-Halle qualifiziert. Anwurf der Partie ist am 1. Mai 2019 um 17:00 Uhr.

Über die Stationen TSV Motor Gispersleben (18:40), Nordhäuser SV (18:34), dem wahnsinnig spannenden Spiel in Hermsdorf (43:44) und dem sensationellen Halbfinalsieg gegen den Oberligist HBV Jena 90, zog der HSV Bad Blankenburg mit starken Auftritten ins Finale ein. Finalgegner HSG Werratal 05 hatte einen ähnlich beschwerlichen Weg. Nach dem 24:25-Sieg gegen Ligakonkurrenten Suhl/Goldlauter schalteten die Werrataler die SG Schnellmannshausen (23:28), den SV T&C Behringen/Sonneborn (29:23) und schließlich den Oberligisten HSV Apolda 1990 mit 27:26 aus.

Ganz klar also, die Entscheidung im diesjährigen Thüringen-Pokal Finale fällt in einem garantiert packenden Spiel. Denn der drittplatzierte Thüringenligist hat zuletzt beim 28:30-Sieg in Ziegelheim ordentlich Selbstvertrauen getankt und während der Kabinenfeierlichkeiten per Video eine Kampfansage an den HSV Bad Blankenburg übermittelt.

Der gastgebende HSV Bad Blankenburg hingegen spielte eine beispiellose Thüringenliga-Saison gespielt, allerdings hat ausgerechnet Finalgegner HSG Werratal 05 den Bad Blankenburgern die bisher einzige Saisonniederlage beigebracht.

Die Fröbelstädter haben demnach noch eine offene Rechnung zu begleichen und sind gewillt, die Scharte aus der 30:28-Niederlage in Breitungen auszuwetzen.

Viele Gründe, welche Spitzensport am 1. Mai versprechen. Das von Igor Ardan bestmöglich eingestellte Team hofft auch bei seinem ambitionierten Pokalvorhaben auf den starken „8. Mann". Hier seid Ihr als fachkundige Anhänger des Handballsports im Städtedreieck eingeladen und aufgerufen - erlebt mit uns fesselnden Spitzensport in bester Atmosphäre und helft uns, die 1. Männermannschaft des HSV Bad Blankenburg mit lautstarkem Support zu unterstützen.