03.05.2019

Bad Blankenburger Handballer mit langen Gesichtern

Bad Blankenburg. „Wir haben es verkackt.“ Auf diese kurze Formel brachte am Mittwochabend HSV-Trainer Igor Ardan die 26:28 (13:14)-Niederlage im Thüringer Pokalfinale gegen die HSG Werratal . Statt des Jubels über das Double und der Qualifikation für den Deutschen Amateurpokal in der nächsten Saison gab es so am Feiertag nur lange Gesichter beim Gastgeber. „Wir können uns nun in der nächsten Spielzeit auf die wichtigen und schweren Spiele konzentrieren, haben ein paar Spiele weniger“, so der Coach mit Ironie in der Stimme.

Weiterlesen ...